Aktuelles

Softwareunternehmen Mauve wird zertifizierter pro AvO-Partner

pro AvO beweist Offenheit für externe Partner.

Die Initiative pro AvO hat von Anfang an die Offenheit der eigenen Lösung für alle externen Marktteilnehmer und Dienstleister der Apotheken vor Ort betont. Damit alle Apotheken an das Portal angeschlossen werden können, ohne ihren Webshop-Anbieter wechseln zu müssen, hat die pro AvO jetzt die eigenen Schnittstellen geöffnet. Erster von pro AvO zertifizierter Umsetzungspartner wird das Softwareunternehmen Mauve. 

Mauve Mailorder Software, ein führender Digital-Spezialist im Apothekenmarkt, wird zum Launch der pro AvO-Lösung alle Apothekenkunden eine Anbindung an die Digitalplattform von pro AvO gewährleisten. Aktuell nutzen mehr als 400 Apotheken die Dienstleistungen des Softwareunternehmens. 

„Wir haben die Portallösung von pro AvO genau geprüft. Wir sind der Überzeugung, dass das Konzept und die technische Umsetzung von pro AvO mit der Einführung des eRezepts Maßstäbe setzen werden. Daher ist es für uns nur folgerichtig, dass wir unsere Apothekenkunden so schnell wie möglich „pro AvO-ready“ machen, damit sie zum Start der Digital-Plattform im nächsten Jahr Teil des Konzepts sein können“, so Christian Mauve, Geschäftsführer der Mauve Mailorder Software.

„Wir freuen uns, dass unsere auf der Basis der Technologie von Curacado basierende Digitalplattform mit Mauve einen weiteren wichtigen Unterstützer gefunden hat. Mit einem zusätzlichen starken Befürworter und Entwicklungspartner an unserer Seite wollen wir pro AvO auf eine möglichst breite Basis stellen, damit alle Apotheken von unserer Digitalplattform profitieren können – unabhängig von dem Webshop-Anbieter, für den sie sich entschieden haben“, so Peter Menk, pro AvO-Geschäftsführer. 

Tanja Wilcke-Pasternacki, Geschäftsleitung gesund leben Apotheken freut sich ebenfalls: 
„Für unsere Kunden ist es genau die richtige Entwicklung.  Ab Start pro AvO sind alle gesund leben Kunden mit ihrer Webshoplösung unseres Partners Mauve „pro AvO-ready" und damit bereit für das E-Rezept."

pro AvO lebt offenen Charakter – auch bei Lieferanten, Warenwirtschaftssystemen und Kooperationen 

Fakt ist: Je größer die Anzahl der teilnehmenden Apotheken und damit das Angebot ist, desto attraktiver wird die Digital-Plattform für die Endverbraucher und damit im Umkehrschluss auch für die Apotheken vor Ort. Der Leitgedanke von pro AvO ist dabei eine gemeinsame Marktlösung aufzubauen – unabhängig von Lieferanten, Warenwirtschaftssystemen oder Kooperationen. Das Credo von pro AvO: Insellösungen haben nicht das Potential, sich beim Endkunden nachhaltig durchzusetzen.

Technische Voraussetzungen für Apotheken zur Anbindung an pro AvO niedrigschwellig 

Um als Apotheke zukünftig an der pro AvO-Plattform teilnehmen zu können, sind lediglich niedrigschwellige technische Voraussetzungen notwendig: ein Webshop und ein Internetanschluss. Der Webshop ist notwendig, um die Warenwirtschaft der Apotheke mit der Plattform zu verbinden und damit das Angebot der Apotheke in das digitale Schaufenster zu stellen. Apotheken, die bereits eine digitale Lösung wie effizin, callmyApo oder vimedi von NOVENTI, mea® von Sanacorp, gesund leben von GEHE, click&collect von Wort&Bild oder Curacado nutzen, können einfach an die pro AvO-Plattform angebunden werden. 

Um die hohen Qualitätsanforderungen der Plattform sicherzustellen und den Apotheken und Kunden Sicherheit zu gewährleisten, erfolgt die Zertifizierung durch pro AvO gemeinsam mit dem TÜV Hessen. Dabei dient der TÜV als Trust-Center für alle externen Dienstleister, die sich als Umsetzungspartner an das Portal anschließen wollen.