Aktuelles

NOVENTI: Erfolgreiches SINNPOSIUM in 5 Städten in ganz Deutschland

Netzwerk- und Branchentreffen zur Zukunft der Apotheke

BE A SINNFLUENCER – Unter diesem Motto hat die NOVENTI Apotheker im März zu ihrem SINNPOSIUM in fünf verschiedene Städte eingeladen. Zahlreiche Apotheker folgten der Einladung und kamen zum exklusiven Netzwerk- und Branchentreff zur Zukunft der Apotheke. Themen der interessanten Abende an außergewöhnlichen Locations in Bremen, Berlin, Dresden, München und Stuttgart waren die strategische Ausrichtung der NOVENTI, die Fortschritte der digitalen Strategie sowie eine Keynote zum digitalen Wandel und New Work. Redner waren Dr. Hermann Sommer und Dr. Sven Jansen, beide Vorstand der NOVENTI und Sven Bertram, verantwortlich für die digitale Strategie der NOVENTI. Für die Keynote konnte der renommierte Trend- und Zukunftsforscher Oliver Leisse gewonnen werden. Dr. Hermann Sommer: „Wir freuen uns sehr, dass so viele Apotheker zu den Veranstaltungen gekommen sind, zeigt es doch das große Interesse der Vor-Ort Apotheken an gemeinsamen, digitalen Lösungen für die Zukunft. “

NOVENTI – Zusammenspiel mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen: „Aus ich wird wir“
Nach einer kurzen Begrüßung betonten Dr. Hermann Sommer und Dr. Sven Jansen in ihrem Vor-trag, wie wichtig der NOVENTI die Stärkung der Vor-Ort Apotheke ist. „Aus der Unternehmenshistorie heraus gehört es zum Selbstverständnis der NOVENTI, die Apotheker als die wichtigste Kernzielgruppe zu stärken und zu unterstützen. Die Apotheken vor Ort werden in die Lage versetzt, die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Die Qualität der Informationsbe-schaffung aus dem Internet bringt gerade im Gesundheitswesen spezielle Gefahren mit sich, insbesondere wenn diese nicht fachlich kuratiert werden. Umso wichtiger ist es, dass die Apotheken die Rolle des ‚Lotsen‘ einnehmen, sind sie doch für die Kunden und Patienten eine besonders wichtige Schnittstelle zu allen Leistungserbringern in der Gesundheitsversorgung“ so Hermann Sommer. Aufgrund der Umsatz- und Kundenzahlen ist die NOVENTI schon heute ein wichtiger Player und Gestalter im Gesundheitsmarkt. So ist die Unternehmensgruppe der größte Gesundheitsabrechner Europas und hat über ihre Kunden die meisten möglichen Patienten-TouchPoints in Deutschland. Die NOVENTI versteht sich dabei als Partner aller im Gesundheitswesen Beteiligten – nicht nur für die Apotheken. „Die Herausforderungen der Digitalisierung können nur gemeinsam erfolgreich realisiert werden“, ist sich Dr. Hermann Sommer sicher.

Die digitale Strategie der NOVENTI
Konkret wurde es dann mit dem Vortrag von Sven Bertram, der die Teilnehmer über die Fortschritte in der digitalen Strategie der NOVENTI informierte. „Das Verhalten der Kunden und Patienten hat sich in den letzten Jahren stark verändert, weg von einem lösungs- hin zu einem bedarfsbezogenen Verhalten, unabhängig von Ort und Zeit.“ Genau hier setzt die digitale Strategie der NOVENTI an, indem sie die Apotheken durch Lösungen und die Positionierung des Apothekers als starken Partner im Gesundheitswesen unterstützt. Sven Bertram: „Die pharmazeutische Beratung und die digitale Welt sind kein Widerspruch, sondern gehören zusammen. Die Offizin-Apotheke ist und bleibt dabei aber immer der Kristallisationspunkt und die zentrale Anlaufstelle für die Patienten. Die zunehmende 24/7-Kommunikation ist lediglich ein weiterer Kommunikationskanal.“ Wie dieser aussehen kann, zeigte Bertram den Apothekern an unterschiedlichen Use Cases, die jeweils eine digitale Lösung aus dem NOVENTI OTES Portfolio zeigte. So zum Beispiel callmyApo, DIE Deutsche Apotheken-App, die in der neuen Version neben der bewährten Funktion der Vorbestellung von Medikamenten auch ein übersichtliches und innovatives Tool zum Medikationsmanagement für Patienten liefert.

Sven Bertram: „Wir stellen uns und unsere Kunden mit unserer strategischen Ausrichtung heute schon ein auf die Veränderungen der Zukunft mit der klaren Zielsetzung, die Stellung der Vor-Ort-Apotheke auch in Zeiten der Digitalisierung zur stärken – heute und morgen.“  

Zum inspirierenden Abschluss lieferte Oliver Leisse den Besuchern dann noch einen Blick über den Tellerrand hinaus und warf einen Blick in die Zukunft. Mit zahlreichen Beispielen machte der Trend- und Zukunftsforscher dabei unmissverständlich klar: „Eins ist sicher, es wird Veränderungen geben, die mannigfaltige Auslöser haben werden. Einige sind schon bekannt, andere identifiziert, einige sind noch gar nicht auf dem Radar.“

www.noventi.de/tour2019