Aktuelles

Pressemeldungen der NOVENTI Group

 

 

NOVENTI bilanziert ein erfolgreiches Jahr 2020 und veröffentlicht neuen Jahresbericht

 

Mit einem neuen Rekord des Abrechnungsvolumens von 23 Milliarden Euro war das abgelaufene Geschäftsjahr ein weiteres starkes Jahr in der Unternehmensgeschichte, wie auf der diesjährigen Vertreterversammlung des FSA e. V., Alleinaktionär von NOVENTI, bekanntgegeben wurde. Der Umsatz der NOVENTI Health SE wurde im Jahr 2020 auf 203 Millionen Euro gesteigert. NOVENTI bleibt eines von Europas größten Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen. Besonders positiv bewertet NOVENTI dabei das Wachstum auch im neuen Geschäftsfeld der kontaktlosen Medizin in Zeiten einer Pandemie, die Stärkung als Finanzdienstleistungsunternehmen sowie das gesellschaftliche Engagement mit der „Initiative gegen Corona“.

Leistungserbringer vor Ort für das Funktionieren unseres Gesundheitswesens in Deutschland haben. Zugleich hat aber auch die Digitalisierung der Branche deutlich an Tempo zugelegt. Unser Anspruch bei NOVENTI ist, im Sinne der Apotheken, Ärzte sowie aller Heil- und Hilfsmittelerbringer, diesen Weg in eine zunehmend digitale Zukunft zu gestalten und gangbar zu machen – und zugleich das zu sichern, was das deutsche Gesundheitssystem bis heute auszeichnet: die kompetente, flächendeckende und vor allem persönliche Versorgung der Menschen vor Ort. Dafür haben unsere über 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren eigenen persönlichen Beitrag geleistet, wofür wir ihnen herzlich danken“, sagt Dr. Hermann Sommer, Vorsitzender des Vorstands NOVENTI Health SE.


„Als Aufsichtsrat stimmt uns optimistisch, was im Ausnahmejahr 2020 von der NOVENTI Health SE geleistet und vorangetrieben wurde. Überzeugend ist nicht nur der wirtschaftliche Erfolg, den die Kennzahlen eindrucksvoll belegen. Durch entschiedene strukturelle Veränderungen sowie wegweisende neue Kooperationen und digitale Projekte hat die Unternehmensgruppe auch im vergangenen Jahr Weitblick bewiesen und sich als engagierter Gestalter des Gesundheitswesens von morgen kraftvoll positioniert.“ So Herbert Pfennig, Vorsitzender des Aufsichtsrats NOVENTI Health SE.


„Die Vor-Ort-Apotheken sowie die weiteren Leistungserbringer waren es, die – zu teilweise deutlich erschwerten Bedingungen – im Pandemie-Jahr 2020 für die Menschen da waren. Wir Apothekerinnen und Apotheker werden immer mehr zu Gesundheitsmanagern, die Bedürfnisse der Menschen werden sich weiter verändern. Der FSA steht mit NOVENTI dafür ein, gemeinsam nach den besten Lösungen zu suchen, um diese Bedürfnisse zu erfüllen und die Zukunft der Vor-Ort-Apotheken und aller anderen lokalen Leistungserbringern zu sichern. Als Mitglied im FSA können Apothekerinnen und Apotheker Teil dieses wichtigen Prozesses sein und ihn aktiv mitgestalten", so Jürgen Frasch, Vorsitzender des FSA e. V. und Mitglied des Aufsichtsrats NOVENTI Health SE sowie Inhaber von vier Apotheken.

Erfolgreiches Jahr trotz Corona

2020 wird als das Jahr der Corona-Pandemie in die Geschichtsschreibung eingehen. NOVENTI hat frühzeitig die Dimension der Bedrohung erkannt und reagiert: mit konsequenten Maßnahmen zum Schutz der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit wirksamer Alltagsunterstützung für die Vor-Ort-Apotheken und die Sonstigen Leistungserbringer, die durch die Pandemie immer wieder an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht wurden, sowie mit neuen Konzepten für eine sichere, weil kontaktlose Medizin. eRezept, Telematikinfrastruktur, Telemedizin: Mit Kooperationen und Investitionen in zukunftsweisende Technologien eröffnete NOVENTI im Corona-Jahr 2020 seinen Kunden, den Verbrauchern und Patienten in Deutschland neue Möglichkeiten für eine sichere Gesundheitsversorgung, die auf kontaktlose Prozesse setzt, und leistete damit einen innovativen Beitrag zur Pandemiebekämpfung.

„Initiative gegen Corona“ setzt bundesweit Zeichen

NOVENTI unterstützt seit Beginn der Corona-Pandemie nicht nur die Leistungserbringer in ihrem herausfordernden Alltag, sondern übernahm zudem gesamtgesellschaftliche Verantwortung für die Gesundheit aller Menschen in Deutschland – mit der Initiierung und Umsetzung der „Initiative gegen Corona“, die im Frühjahr 2020 gemeinsam mit den Medienpartnern BILD, Facebook und WallDecaux startete. Das Ziel war zunächst, die wichtigsten Schutzmaßnamen – Abstand, Maske, Hygieneregeln – bekannt zu machen. Die plakativen Kampagnenmotive (z. B. „Bring Corona nicht zur Oma“) wurden pro bono von den reichweitenstarken Medienpartnern millionenfach verbreitet. Nach weiteren Plakatkampagnen und digitalen Kommunikationsmaßnahmen startete im Dezember 2020 die deutschlandweite Kampagne „Nie wieder 2020: Lasst Euch impfen“ von NOVENTI in Kooperation mit den vier führenden Impfstoff-Herstellern BioNTech, CureVac, ARTES Biotechnology und IDT Biologika. Um die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen, wurden Plakate in den fünf in Deutschland meistgesprochenen Sprachen entwickelt (Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch und Russisch) und an alle 19.000 Apotheken hierzulande versandt. Die „Initiative gegen Corona“ wurde vom Deutschen Historischen Museum in Berlin als Dokument der Zeitgeschichte aufgenommen.

Die Zukunft der Gesundheit gestalten: NOVENTI weiter gestärkt

Das Gesundheitswesen befindet sich in einem digitalen Transformationsprozess. Es entstehen neue Kommunikations- und Therapiewege, die Ansprüche und Gewohnheiten der Verbraucher und Patienten verändern sich. Um diese Entwicklungen zu begegnen, hat sich NOVENTI gestärkt aufgestellt. 2020 wurden die beiden bisherigen Schwesterkonzerne NOVENTI GmbH und NOVENTI Health SE miteinander verschmolzen. Ziel dieser Umstrukturierung ist, Prozesse innerhalb des Konzerns zu optimieren und Synergieeffekte deutlich zu verstärken. Das Stammkapital der NOVENTI Health SE erhöht sich durch den Schritt von zwei Millionen Euro auf 45 Millionen Euro. Sämtliche Aktien der NOVENTI Health SE sind im Eigentum des FSA e.V.Für die strategische Ausrichtung spielen weitere Zukunftsfelder eine zentrale Rolle, insbesondere die digitale Plattformökonomie und passgenaue Finanzdienstleistungen.

Zukunftsfeld Plattformökonomie: gesund.de

Eine digitale Adresse, alle Möglichkeiten: Gemeinsam mit dem Partner PHOENIX Group, Europas größtem Pharmagroßhändler, hat NOVENTI Deutschlands zentrale Gesundheitsplattform gesund.de gestartet. BD Rowa, Sanacorp und der Wort & Bild-Verlag schlossen sich an. Als Gesundheits-Ökosystem soll sie die Verbraucher und Patienten mit allen Akteuren des Gesundheitswesens vernetzen, nämlich mit Apotheken, Ärzten und anderen Heilberufen, Pflegediensten, Sanitätshäusern und Krankenkassen und die Leistungserbringer sichtbar machen. Damit erhält NOVENTI die flächendeckende Gesundheitsversorgung Deutschlands und baut sie weiter aus.

Zukunftsfeld Finanzdienstleistungsprodukte

Bargeldlose Bezahlsysteme, Green Bonds, Finanzierung von Privatleistungen: Als eines von Deutschlands größten Abrechnungsunternehmen im Gesundheitsmarkt wird innovatives Finanzmanagement auch künftig eine wichtige Rolle für NOVENTI spielen. Oberste Priorität im Bereich Finance ist und bleibt dabei, den Leistungserbringern vor Ort ein verlässlicher Partner zu sein und ihnen den finanziellen Freiraum zu ermöglichen, den sie benötigen, um sich um ihre dringendste Aufgabe zu kümmern: darum, dass die Menschen gesund werden und bleiben. Um dem individuellen Finanzbedarf der Leistungserbringer vor Ort Rechnung zu tragen, hat die NOVENTI Group mit ihrem Tochterunternehmen NOVENTI HealthCare  mit den Finanz-Services DekadePlus, FactoringPlus und dem CashManager ein breit gefächertes Portfolio aufgestellt, um Liquiditätsspitzen zu glätten und einen passgenauen, gleichmäßigen Liquiditätsfluss zu sichern. Um dies auch im Jahr der Corona-Pandemie sicher zu gewährleisten, hatte NOVENTI das bereits auf eine Milliarde Euro erweiterte Konsortialfinanzierungsvolumen in 2020 noch einmal vorausschauend über einen Beitritt der  KfW-Bankengruppe zeitlich befristet um 475 Millionen Euro erweitert. So konnte NOVENTI selbst in einem finanziell sehr herausfordernden Jahr den von der AvP-Insolvenz betroffenen Apotheken schnell die dringend benötigte Liquidität sichern.

Der Jahresbericht 2020 der NOVENTI Group mit Nachhaltigkeitsbericht ist abrufbar unter noventi.de