Aktuelles

Pressemeldungen der NOVENTI Group

 

 

Manuela-Andrea Pohl verstärkt NOVENTI Health SE als Senior Specialist Public Affairs

 

Verstärkung des Austauschs mit Interessensvertretern der Branche

 

NOVENTI verstärkt sich im Bereich Public Affairs: Manuela-Andrea Pohl startet als Senior Specialist Public Affairs und wird sich mit Stakeholdern im Gesundheitswesen sowie mit Standesorganisationen vernetzen. NOVENTI möchte damit die Wünsche und Herausforderungen der Mitglieder dieser Organisationen noch besser verstehen, um Angebote und Dienstleistungen noch besser danach ausrichten zu können. Frau Pohl berichtet ab Oktober direkt an den Vorstandsvorsitzenden von NOVENTI Health SE, Dr. Hermann Sommer. Diese Position wurde neu geschaffen.

Dr. Hermann Sommer dazu: „Ich freue mich, dass Manuela-Andrea Pohl unsere NOVENTI verstärkt und zukünftig den konstruktiven Austausch mit Interessensvertretern und Organisationen weiter vorantreiben wird. Als erfahrene Kennerin der Gesundheitsbranche bringt sie alle Voraussetzungen mit, um NOVENTI weiter in der Branche zu vernetzen.“

Manuela-Andrea Pohl über ihre neue Rolle: „Nach meiner bereits langjährigen Tätigkeit im Gesundheitswesen freue ich mich sehr, in meiner Position bei NOVENTI neue Erfahrungen sammeln und meinen gesundheitspolitischen Horizont erweitern zu können. In Zukunft möchte ich den Austausch und die Zusammenarbeit von NOVENTI mit Stakeholdern und Entscheidern fördern.“  

Pohl bringt nicht nur Erfahrung und Kontakte in Berlin mit, sondern kann zusätzlich auf jahrelange Expertise im Bereich Gesundheitspolitik zurückgreifen. Zuletzt war sie als Head of Public Affairs für die GEHE Pharma Handel GmbH tätig. Davor war die Diplom-Politologin war fast neun Jahre lange als stellvertretende Pressesprecherin und Referatsleiterin für den Bereich Presse und Online-Medien beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) verantwortlich. Ihre Karriere begann sie als freie Dozentin für die Berliner Senatsverwaltung für Justiz und arbeitete anschließend mehrere Jahre im Bundestag und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.