Was benötigt die Apotheke für den Anschluss an die TI?

Anschluss an TI

Eine leistungsfähige und stabile Internetanbindung ist die Basis (> 50 Mbit auf Empfehlung von NOVENTI).

Unabhängig von möglichen Anwendungen, benötigt die Apotheke für die TI-Anbindung eine technische Grundausstattung, die auch Starterset genannt wird.

NOVENTI stellt Ihnen folgendes Starterset inkl. Vorteilsangebot bereit:

Um als Apotheker Zugang zu den Anwendungen zu erhalten, werden Heilberufsausweise (HBA) ausgestellt. Information dazu gibt es bei der Landesapothekerkammern.

Weitere Information finden Sie in unserer Checkliste, in welcher die Schritte und Voraussetzungen für einen Anschluss an die TI nochmals ausführlich erklärt werden.

Bis wann sollte eine Apotheke angeschlossen sein?

Die Anbindung ist für Apotheken in Deutschland Pflicht. Das DVG setzt eine Frist zum 30. September 2020.

Unsere Empfehlung lautet daher, mit der Bestellung eines TI-Komplettpaketes frühzeitig eine fristgerechte Anbindung sicherzustellen.

In welcher Höhe und wann ist eine Kostenerstattung vorgesehen?

Der DAV und der GKV-Spitzenverband haben sich auf eine Finanzierung für die TI-Anbindung geeinigt. Für die Anschaffung eines Konnektors und zweier Kartenlesegeräte sowie deren Installation erhalten Apotheken einen Zuschuss in Höhe von 3.032 €.

Wie sich dieser Betrag genau zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Die Erstattung erfolgt auf Nachweis und erst nach Inbetriebnahme. Ausgezahlt werden die Beträge über den bestehenden Nacht- und Notdienstfonds des DAV e.V.