NOVENTI

Impfen as a Service

Impfen in Apotheken

Modernes Impfmanagement für Ihre Apotheke

Impfen gegen das Coronavirus ist unser Weg aus der Pandemie und nur zusammen können wir die Verbreitung des Coronavirus mit seinen neuen Varianten abschwächen.

Lassen Sie uns gemeinsam eine starke Einheit sein und das bewahren, was uns allen am Herzen liegt: Unsere Gesundheit.

Deshalb haben wir eine Vermittlungsplattform ins Leben gerufen, um ApothekerInnen und PatientInnen Ihre Impfkoordination zu vereinfachen: Die Website impfen-in-apotheken.de ermöglicht Apotheken und Patientinnen und Patienten deutschlandweit ihre Impftermine zur Erst- bis Booster-Impfung online zu vereinbaren und alle damit verbundenen Impfschritte zu digitalisieren. Dies vereinfacht den Ablauf für PatientInnen und Apothekenteams gleichermaßen. ApothekerInnen können über die Plattform das gesamte Impfmanagement wie z.B. das Terminmanagement, die Organisation & den Export von RKI konformen Datenätzen abbilden und organisieren.

Screenshots Backend: Dashboard (o.li.), Impfdosenpflege (o.re.), Terminkalender (u.li.)

So einfach starten Sie mit Ihrem Impfangebot:

Die Vorteile unserer Impfplattform für Apotheken:

  • Sie können das gesamte Terminmanagement für Corona-Impfungen schnell und einfach online anbieten, auch eine Vor-Ort-Terminbuchung ist möglich.
  • Die Lösung ermöglicht eine genaue Wochenplanung nach vorhandenen Impfdosen und Personal. 
  • Impfinteressierte können digital Ihre Apotheke finden, einen passenden Termin suchen und direkt durch die Eingabe der erforderlichen persönlichen Daten buchen. Kein Mehraufwand für Sie.
  • Alle nötigen Dokumente und Aufklärungsbögen werden automatisch per Mail direkt nach Buchung verschickt.
  • Die Daten über die durchgeführten Impfungen lassen sich weiterleiten und beinhalten alle Informationen, die für eine spätere Meldung an das Robert Koch Institut relevant sind. 
  • Da es sich um eine webbasierte Software handelt, ist keine Installation an den Computern in Ihrer Apotheke erforderlich.  
  • Die Lösung erfüllt strengste Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit mit Servern in Deutschland. 

So einfach nutzen Ihre Kunden das Portal:

Patientinnen und Patienten können bei dieser zentralen Anlaufstelle digital Impftermine bei teilnehmenden Apotheken in der Nähe vereinbaren, bekommen den Anamnesebogen im Vorfeld der Impfung zur Verfügung gestellt.

Tipp - Stellen Sie Ihren geimpften Kundinnen und Kunden das digitale Impfzertifikat direkt nach dem Impfvorgang zur Verfügung.

Jetzt Bestellformular ausfüllen und Sie erhalten den Link zum Einrichten Ihrer Apotheke auf der impfen-in-apotheken.de.

Die Funktionen der Software in Überblick:

Schneller Support & Anbindung

  • Keine Einrichtungs- und Anbindungskosten
  • Browserbasierte Software als Komplettlösung
  • Automatisierte Anbindung und Einrichtung

Einfaches Impfmanagement im Kalender

  • Individuelle Festlegung der vorhandenen Kapazitäten über Arbeitszeiten und über geplante Dosen je Impfstoff
  • Individuelle Einstellung der Impftaktung
  • Automatische Erfassung aller erforderlichen Daten für die Dokumentation  
  • Vergabe von Folgeterminen möglich
  • Dokumentation der nicht wahrgenommenen Termine
  • Anzeige der Wartezeit nach der erfolgten Impfung

Reibungslose digitale Terminvergabe

  • Online Terminvereinbarung rund um die Uhr
  • Digitale Übermittlung der Anamnese- und Aufklärungsunterlagen
  • Buchung als Gast - Anlegen eines Accounts nicht erforderlich
  • Vergabe von Terminen vor Ort in der Apotheke möglich
  • Automatisches Versenden der Terminbestätigung und Terminänderung
  • Automatische Terminerinnerung

Datensicherheit

  • Sicherer Log-in für Mitarbeiter
  • 2-Faktor Authentifizierung für Impfwillige zur Sicherstellung einer gültigen Buchung
  • Server-Hosting innerhalb Deutschland

  

FAQs

Allgemeine Fragen zur Impfung in Apotheken

Welche Voraussetzungen gelten für Apotheken, um Impfungen durchführen zu dürfen?

Die Verordnung berechtigt die Apotheken zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 bei Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben. Und welche Voraussetzung müssen Apotheken nun erfüllen, um sich an der nationalen Impfkampagne beteiligen zu dürfen?

Apotheken müssen gegenüber der zuständigen Landesapothekerkammer ihre Berechtigung zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen. Zu diesem Zweck müssen sie gemäß der Verordnung eine Selbstauskunft gegenüber ihrer Kammer abgeben, in der sie erklären, dass

  • den Apotheken Personal, das zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 berechtigt ist, zur Verfügung steht. Hierfür muss eine ärztliche Schulung absolviert und die erfolgreiche Teilnahme mittels Nachweis bestätigt worden sein.
  • den Apotheken eine geeignete Räumlichkeit mit der Ausstattung zur Verfügung steht, die für die Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 erforderlich ist, und
  • bei den Apotheken eine nach berufsrechtlichen Vorschriften erforderliche Berufshaftpflichtversicherung für die berufliche Tätigkeit, die mögliche Schädigungen aus der Durchführung der Schutzimpfung abdeckt, vorhanden ist.

Welche Inhalte werden bei der ärztlichen Schulung vermittelt?

Die ärztliche Schulung umfasst insbesondere die Vermittlung folgender Inhalte:

1. Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung der Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2, insbesondere zur
a) Aufklärung,
b) Erhebung der Anamnese einschließlich der Impfanamnese und der Feststellung der aktuellen Befindlichkeit zum Ausschluss akuter Erkrankungen oder Allergien,
c) weiteren Impfberatung und
d) Einholung der Einwilligung der zu impfenden Person

2. Kenntnis von Kontraindikationen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten zu deren Beachtung

3. Kenntnis von Notfallmaßnahmen bei eventuellen akuten Impfreaktionen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung dieser Notfallmaßnahmen

Die ärztlichen Schulungen sind so gestaltet, dass diese die bereits erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, über die jeder Berufsangehörige, der an der jeweiligen ärztlichen Schutzimpfung teilnimmt, verfügt, berücksichtigen und auf diesen aufbauen.

Im Rahmen des Modellvorhaben Grippeschutzimpfungen habe ich bereits eine ärztliche Schulung besucht. Ist eine weitere Schulung notwendig?

Apotheker und Apothekerinnen, die bereits im Rahmen des Modellvorhabens nach § 132j SGB V in der Durchführung von Grippeschutzimpfungen ärztlich geschult wurden, verfügen über die erforderlichen Kompetenzen für die Durchführungen von Schutzimpfungen bei Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Schulungen nach § 132j SGB V berechtigen daher zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nur bei Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Fragen zur Software NOVENTI - Impfen as a Service: Die Funktionalitäten und das Onboarding

Wie unterstützt die Software NOVENTI - Impfen as a Service die Apotheke?

Über die Software Noventi - Impfen as a Service ist es für Apotheken möglich, das gesamte Terminmanagement für Impfungen schnell und einfach online anzubieten und zusätzlich die gesamten administrativen Anforderungen zu automatisieren. Sie wollen mehr wissen? Sprechen Sie gerne Ihren persönlichen NOVENTI-Ansprechpartner an oder melden Sie sich bei uns per E-MAIL.

Zusätzlich bietet die Software die Möglichkeit, auch alle Prozesse und administrative Schritte für Corona-Testungen abzubilden.

Welche Vorteile bringt die Software NOVENTI - Impfen as a Service für Kunden?

Patienten*innen können nach Auswahl einer Apotheke mit wenigen Klicks einen Wunschtermin sowohl für eine Impfung als auch für eine Covid-19-Testung (soweit in der jeweiligen Apotheke verfügbar) auswählen und ohne vorherige Registrierung buchen. Alle notwendigen Dokumente und Aufklärungsbögen werden automatisch nach der Buchung per Mail versendet.

Wie können Patienten*innen einen Impftermin (oder Termin für Testung) in Apotheken finden und buchen?

Kunden können eine impfende oder testende Apotheke auf der Seite www.impfen-in-apotheken.de mittels einer Umkreissuche finden und direkt online einen Termin buchen. Patienten*innen erhalten eine Buchungsbestätigung mit allen notwendigen Informationen zum Termin. Für Apotheken wird der Termin automatisch in den Kalender der Software eingetragen und gespeichert, sodass Sie stets über einen aktuellen Terminkalender verfügen. Zusätzlich kann ein Termin auch direkt in der Apotheke vor Ort gebucht werden.

Wie installiere ich die Software NOVENTI - Impfen as a Service?

Die Software ist eine webbasierte Lösung und bedarf keiner zusätzlichen Installation oder besonderen Hardware. Nach Bestellabschluss erhalten Sie einen Anmeldelink. Über diesen Link erfolgt die Registrierung und Einführung in das System. Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie Ihre Zugangsdaten. Mit Hilfe der Zugangsdaten können Sie sich jederzeit anmelden und die Software im vollen Umfang über jeden Computer, ein Tablet oder Smartphone nutzen.

Ich habe mehrere Apotheken/Einrichtungen. Benötige ich mehrere Zugänge?

Ja. Jede Apotheke benötigt einen eigenen Zugang zur Software Noventi - Impfen as a Service.

Kann die Terminbuchung auf der Webseite meiner Apotheke abgebildet werden?

Ja. Es ist möglich, die Terminbuchung auf der Webseite Ihrer Apotheke zu verlinken.

Mit NOVENTI – Impfen as a Service helfen wir Ihnen zu einem schnellen Start beim Impfen in Ihrer Apotheke. Haben Sie noch Fragen oder sind Sie an der Plattform interessiert? Wir sind für Sie da. Bitte wenden Sie sich an KONTAKT KUNDENSERVICE.