Aktuelles

NOVENTI und DoctorBox starten strategische Partnerschaft

Die NOVENTI Group und die DoctorBox GmbH starten ab sofort eine strategische Kooperation zur Weiterentwicklung der elektronischen Gesundheitsakte.

München, 24. September 2019. Die NOVENTI Group geht damit als systemrelevanter Gestalter des deutschen Gesundheitsmarktes einen weiteren konsequenten Schritt, um die Schnittstellen für die vernetzte Versorgung aktiv mitzugestalten.

Die elektronische Gesundheitsakte bzw. in der Weiterentwicklung die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Spätestens ab Januar 2021 müssen die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten eine solche ePA anbieten. Sie ermöglicht eine fall- und einrichtungsübergreifende Dokumentation der Krankengeschichte – vom elektronischen Medikationsplan, elektronischen Arztbriefen und Befunden bis hin zu Arztterminen – und wird so zum Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation zwischen den Leistungserbringern des Gesundheitssystems.

DoctorBox bietet eine kassenunabhängige Lösung für die digitale Gesundheitsakte. Die iOS- und Android-App dient dem individuellen Management von persönlichen Gesundheitsdaten und ist sowohl beim Datenschutz als auch in ihren Funktionen, wie z.B. der Dokumentenerfassung, dem Austausch zwischen Arzt und Patient, über ein Schmerztagebuch bis hin zum Notfallsticker mit integriertem Impfpass und Organspendeausweis führend auf dem deutschen Markt. Sämtliche Dokumente und Informationen sind zentral gespeichert, die Datenhoheit liegt beim Patienten. Die benötigte Anbindung an die Telematik-Infrastruktur und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wird voraussichtlich im Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Als neutrale Plattform entspricht die DoctorBox-App NOVENTIs Strategie, allgemeine, für alle zugängliche Lösungen für das vernetzte Gesundheitssystem zu entwickeln, die allen Kunden der NOVENTI Group Vorteile bietet. Erstmalig wird von einem apothekereigenen Unternehmen in eine unabhängige Gesundheitsakte investiert, die die Datenhoheit des Patienten als Unternehmensphilosophie verankert hat. So bietet die Kooperation verschiedenste Anknüpfungspunkte für NOVENTI-Lösungen, die dazu beitragen werden, Synergien zwischen den Tochterfirmen der Gruppe realisieren zu können. Mit der Kooperation geht NOVENTI somit den nächsten logischen Schritt, um die digitale Vernetzung der Gesundheitsversorgung mit den Schnittstellen Apotheke und Sonstige Leistungserbringer aktiv mitzugestalten. Gleichzeitig bietet NOVENTI den eigenen Kunden die Sicherheit, schon heute für die verpflichtende Einführung der elektronischen Patientenakte gerüstet zu sein.

NOVENTI-Vorstandsvorsitzender Dr. Hermann Sommer dazu: „In einer zunehmend vernetzten Versorgung wird die Wettbewerbsfähigkeit unserer Gruppe auch dadurch gestärkt, dass wir uns mit kompetenten Partnern vernetzen. Mit DoctorBox haben wir einen solchen Partner, der mit innovativen Lösungen die Schlagkraft unserer Gruppe weiter erhöht.“

"Die DoctorBox hat mit NOVENTI als Ankerinvestor und weiteren Altinvestoren aus den Bereichen Gesundheitswesen (Müller Medien, Labor Becker, Leica, etc.), künstlicher Intelligenz (arago, etc.), Datenmanagement (Ximantix, etc.) und Finanzwesen (Raiffeisen- und Volksbanken, Evercore, IEG) eine überzeichnete Wachstumsfinanzierungsrunde in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrages abgeschlossen. DoctorBox und NOVENTI als Minoritäten-Investor werden gemeinsam die Verbreitung des eRezeptes entscheidend voranbringen. Unverändert werden wir zusammen den Patienten in den Mittelpunkt des Austausches von Gesundheitsdaten stellen“, sagt Priv. Doz. Dr. med. Oliver Miltner, CEO von DoctorBox.